Die Coachingausbildung – optimiert und maßgeschneidert für Ihre zukünftigen KlientInnen

„Wer immer das tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.“ (Henry Ford)

„Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“ (Albert Einstein)

Kennen Sie das, dass Sie nach einem Gespräch plötzlich ganz neue Möglichkeiten entdeckt haben, an die Sie vorher gar nicht gedacht hatten?

Oder haben Sie vielleicht sogar schon anderen Menschen weitergeholfen hat, weniger durch gut gemeinte Ratschläge als durch das Aufzeigen neuer Alternativen?

Wir verstehen Coaching als eine Form individueller Prozessbegleitung im beruflichen wie privaten Umfeld mit Blick auf die individuellen Bedürfnisse des Einzelnen.

Um Ziele zu erreichen,  ist es wichtig die individuellen Vorhaben sowie die persönlichen Kompetenzen zu reflektieren um diese zu einer Integration mit den Gegebenheiten zu führen.

Im Zentrum stehen Fragestellungen, die zu erweiterten Sichtweisen  führen sowie die Stärkung der persönliche Handlungsfähigkeit.

In den Naturräumen, in  denen der Seminarprozess stattfindet,

können die TeilnehmerInnen – durch und angeleitet – ihre persönliche Komfortzone verlassen, Erfahrungen sammeln und diese zur eigenen Entwicklung nutzen und umsetzen.

Unser Outdoor-Modul ist eine Kombination von Teamtrainings in mit Hochseil-Teamelementen.

Uns ist es wichtig, alle Methoden und Techniken praxisnah, professionell und fundiert zu erklären und alle Fragen kompetent beantworten zu können.


Im Rahmen der Gewerbeordnung gibt es in Österreich die Zuordnung von Coaching zum Gewerbe des Unternehmensberaters und zum Gewerbe des Lebens- und Sozialberaters.

Das Berufsbild „Coaching“ ist nicht an formale Qualifikationen gebunden.

Daher kann sich jede Person als „Coach“ bezeichnen, ohne gegen rechtliche Bestimmungen zu verstoßen.

Zielgruppe

Die Ausbildung richtet sich an Personen, die fundiertes praktisches Wissen zum Thema Coaching erhalten wollen, um mit Klienten im Coaching bzw. mit Mitarbeitern in Gesprächssituationen konsequent lösungsorientiert arbeiten zu können.

BildungsmanagerInnen, TrainerInnen, SozialarbeiterInnen, SozialmanagerInnen

sowie alle Personen die im Management, in der Bildungsberatung und im Sozialen Bereichen arbeiten wollen.

Alle Personen, die sich am Arbeitsmarkt neu orientieren möchten und eine neue berufliche Herausforderung suchen.

Personen die in AMS- geförderten Projekten arbeiten wollen.

Teilnahmevoraussetzung

Mindestvoraussetzung ist eine abgeschlossene Berufsausbildung (Fachschule, Lehrabschluss oder ähnliches), Matura oder ein Studium und mind. 1 Jahr allgemeine Berufserfahrung.

Mindestalter 21 Jahre.

Bereitschaft zur intensiven Selbstreflexion.

Ausbildungsziel

  • Lösungsorientierte Ansätze bei Einzel- und Gruppencoaching
  • Bildung von Arbeitsgruppen und Teams
  • Leitung und Führung von Teams
  • Klienten zentrierte Gesprächsführung
  • Motivation und Konfliktbearbeitung in der Personalbetreuung
  • Vortragen sozialspezifischer Themen
  • Rollenverständnis als Coach entwickeln
  • Eigene Potenziale, Grenzen und Lernpotenziale kennen lernen
  • Kompetenz konkrete Ziele bzw. Aufträge ableiten zu können
  • Neuartige Techniken und Methoden für unterschiedliche                Coaching-Anliegen bzw. Phasen im Coaching-Prozesse kennen und effektiv anwenden können
  • Transfersicherung – erfolgreiche Integration der mit dem/r   Coachee erarbeiteten Ergebnisse

Mit erfolgreichem Abschluß dieses Kurses erwerben Sie das Zertifikat zur/zum ausgebildeten Coach nach AMS Kriterien.

Lehrgangsinhalte:

  • Coaching Basics
  • Auftragsdynamik
  • Körpersprache & Kommunikation im Coaching
  • Interventionstechniken
  • Einzelcoaching
  • Teamcoaching & -moderation
  • Systemisches Coaching
  • Konfliktmanagement
  • Konflikt-Coaching
  • Jugendcoaching
  • Coaching-Tools Advanced
  • GFK – Gewaltfreie Kommunikation – nach Marshall Rosenberg
  • Systemisches Wirkungsmodell – nach Marcel Hübenthal
  • Time Line Konzepte – nach Tad James und Wyatt Woodsmall
  • Lösungsfokussierte Kurzzeittherapie – nach Steve de Shazer
  • Systemisches Ressourcenmodell –nach Marcel Hübenthal
  • Outdoor-Coaching und Teambuilding
  • Gender & Diversity
  • Mehr Bekanntheit durch Selbstmarketing
  • Ihr Weg zum Online-Coach
  • Projektarbeit, Projektpräsentation und Fachgespräch

Anwesenheitspflicht:

Abschluß:

  • Erstellen einer Praxisarbeit
  • Fachgespräch, Sie erklären im Plenum Ihre Praxisarbeit
  • Klienten zentriertes Zielgespräch (zw. 45 und 60 min.)
  • Abgabe von 10 Coaching Protokollen
  • Absolvierte 5 Supervisionsstunden
  • Absolvierte 1 Selbstreflexionsstunde (Selbsterfahrung)

Ausbildung zum systemischen Coach – mit Modul Outdoor- und Erlebnispädagogik

Termin:
27. bis 29. März 2020 (FR-SO)
03. bis 09. April 2020 (FR-DO)

Jeweils:

07:00 – 07:50 Uhr Frühstück
08:00 – 09:45 Uhr 2 UE
10:00 – 10:45 Uhr 1 UE Teambuilding
1 1:00 – 1 1:45 Uhr 1 UE
12:00 – 12:45 Uhr Mittagessen
13:00 – 14:45 Uhr 2 UE
15:00 – 15:45 Uhr 1 UE Teambuilding
16:00 – 17:45 Uhr 2 UE
18:00 – 18:45 Uhr Abendessen

Kurskosten inkl. 10 x VP und Kursunterlagen € 1.200.-
Unterbringung in 2 -3 Bettzimmern (DU/WC/TV/WLAN)
Aufpreis Einzelzimmer € 300.-

Anmeldung hier